Herzlich Willkommen beim ASV Westerwald/Herschbach

 

Herschbach ist ein kleiner Ort, der sich in reizvoller Umgebung im schönen Unterwesterwald nahe der Westerwälder Seenplatte befindet. Er gehört zur Verbandsgemeinde Selters im Bundesland Rheinland-Pfalz und hat rund 3000 Einwohner. Unmittelbare Nachbargemeinden sind: Mündersbach, Schenkelberg, Hartenfels, Rückeroth, Marienrachdorf und Freirachdorf.

Ein besonders wichtiger Abschnitt in der Geschichte Herschbachs war die Zeit des Quarzitabbaus. Der Quarzitabbau war für viele Jahre die Hauptverdienstquelle im Ort. Viele Arbeiter aus Herschbach und der angrenzenden Gemeinden waren in den Steinbrüchen beschäftigt. In den 50er Jahren wurde die Förderung eingestellt, weil die abnehmende Menge des Quarzits einen lohnenden Abbau nicht mehr möglich machte. Was übrig blieb ist eine tiefgreifende Veränderung im Landschaftsbild. Es entstanden zum Teil mit Niederwald bewachsene Kuppeln und Halden. Viele stillgelegte Gruben werden heute als Angelgewässer genutzt.

(Quelle:Wikipedia)

So auch die beiden im Wald gelegenen Gewässer unseres Angelsportvereines, die zu entspannten Angelstunden einladen.

 

Wir hoffen, dass wir auch Sie bald an unseren Gewässern begrüßen dürfen.

In diesem Sinne

Petri Heil

Unsere Gewässer

Bei unseren beiden Angelgewässern handelt es sich um stillgelegte Quarzitgruben der ehemaligen Firma Dr. Otto, dessen Abbau viele Jahre in Herschbach von großer Bedeutung war. Der Dr. Otto Weiher und der dazugehörige kleine Weiher sind wunderschöne Naturgewässer, die zu erholsamen Angelstunden einladen.

 

Dr. Otto Weiher

Größe: Der Dr. Otto Weiher ist der größere von unseren beiden Gewässern und hat eine Größe von ca. 1,5 ha.

Besatz: Brassen, Schleie, Marmor-, Gras-, Spiegel- und Schuppenkarpfen, Hecht, Aal, Rotauge, Rotfeder, Barsch, Forelle

Kleiner Weiher

Größe: Der kleinere der beiden Weiher hat eine Größe von 2.500 qm2.

Besatz: Brassen, Schleie, Marmor-, Gras-, Spiegel- und Schuppenkarpfen, Hecht, Aal, Zander, Rotauge, Rotfeder, Barsch

 

Besatz

 

Natürlich werden bei uns auch regelmäßig Fische besetzt.

2016 wurden in unseren Gewässern folgende Fischarten besetzt:

 

Karpfen, Schleien, Rotaugen, Rotfedern, Brassen und Forellen